Fotografie ist heute so einfach wie noch nie.  Aber ohne Grundlagen entstehen keine guten Fotos, höchstens einige Zufallstreffer. Fotografieren ist eine eigene Art die Welt zu  sehen und wahrzunehmen. Die Beherschung der Gestaltungsgrundlagen führen nicht zwangsläufig zu guten

Ergebnissen, aber sie sind nötig um zufriedenstellende Fotos zu erhalten und sie können uns helfen persönliche Erfahrungen, Gefühle  und Erlebnisse fotografisch umzusetzen, ihnen also eine Form und einen Ausdruck zu geben.

Fotografieren bedeutet, sich der Seele der Dinge zu nähern.

 

Es ist wie bei einem Schriftsteller, der mit einzelnen Wörtern einen Roman schreibt der uns etwas mitteilt, etwas aussagt. Der Fotograf nutzt einzelne Gestaltungselemente um ein Foto zu komponieren. Ebenso nutzt der Komponist seine Noten, Takt, Tempo und Oktaven um zu komponieren. Komposition=zusammenfügen. Das Zusammenfügen des Erlebten und der formalen Gestaltung ergibt

die Komposition, das Foto, das Bild, den Roman, das Lied.

 

Das Wissen der grundlegenden  Techniken, also richtige Belichtungsmessung, Anwendung verschiedener Brennweiten, Tiefenschärfe, Farbtemperatur etc. wird ihnen in den Kursen verständlich vermittelt. Ebenso werden die unterschiedlichen Bildgestaltungselemente, also Horizontale, Diagonale, der Goldene Schnitt, Kontraste, Vordergrund-Hintergrund, Bildunschärfen und vieles mehr besprochen. Die Kenntisse werden dann in unterschiedlichen Übungsaufgaben angewendet und gefestigt. Ergänzt wird das Angebot durch die digitale Bild- bzw. Nachbearbeitung.

 

 

© 2019 by Manfred Schwellies, Fotokurse Kassel, fotokurse (at) schwelliesfoto.com, Tel:     0172-6020967